Mogensen Wedel
ALLGAIER-Gruppe
MOGENSEN
Home > Maschinenüberwachung

Maschinenüberwachung


Der Mogensen Maschinenmeister leistet einen Beitrag zur Kostensenkung und zur Qualitätssicherung.

Schwingmaschinen werden meist an zentraler Stelle im Produktionsprozess eingesetzt, so dass ein Schaden (Unwucht, Lagerverschleiß) an diesen Maschinen einen Produktionsstillstand nach sich zieht. Dies wiederum ist mit hohen Kosten verbunden.

Eine periodische Messung des Schwingzustandes reicht in vielen Fällen nicht aus, wenn z.B. ein Schaden ohne Trend-Ankündigung zwischen zwei Messungen stattfindet. Der Schaden bleibt dann bis zur nächsten Messung unerkannt.

Die Überwachung ist besonders sinnvoll für Maschinen an schwer zugänglichen Stellen und bei Maschinen, deren Ausfall erhebliche Produktionsverluste verursachen.

Die Schwingungsüberwachung ist durch ihr Messprinzip nicht nur in der Lage, herkömmliche Überwachungseinrichtungen zu ersetzen, sondern sie bietet dem Kunden auch die Möglichkeit, dass auf Störungen reagiert wird. Weiterhin besteht mit dieser Überwachung zum ersten Mal die Möglichkeit (mit wirtschaftlichen Kosten), alle relevanten Schwingungen einer Maschine zu kontrollieren.

Zwei Frequenzbereiche stehen hierfür zur Verfügung: Niedriger Frequenzbereich für die normale Schwingungsüberwachung einer Maschine, hoher Frequenzbereich für die Lagerschadenmessung. Es können bis zu 4 Maschinen gleichzeitig überwacht werden, zum Beispiel 2 Maschinen auf normale Betriebsschwingungen und gleichzeitig 2 zusätzliche Maschinen auf Lagerschaden.

Eine Fernwartung über ein Modem oder ein vorhandenes Netzwerk ist ebenfalls möglich.